Literaturtipps:

Haltung von Wasserschildkröten

Ihr Hobby Wasserschildkröten

Zierschildkröten

Die Gelbwangen- Schmuckschildkröte Trachemys scripta scripta

Wo kann ich Wasserschildkröten erwerben?

Die meisten Anfänger entdecken das Interesse für Schildkröten im Zoogeschäft und kaufen auch gleich dort ihre Pfleglinge. Ratsam ist es jedoch, die dort gewonnen Eindrücke erst einmal „sacken zu lassen“, denn: Häufig sind es nordamerikanische Schmuckschildkröten, die in den Läden angeboten werden – Exemplare also, deren mögliche Endgröße von um die 30 cm Rückenpanzerlänge recht schnell die daheim vorhandenen Platzverhältnisse sprengt. Besser für die Heimtierhaltung eines Hobbyeinsteigers geeignet sind jedoch kleinere Vertreter wie beispielsweise aus den Reihen der Moschus- oder Schlammschildkröten. Wurde also das Interesse für die Wasserschildkrötenhaltung geweckt, sollte man in Ruhe überprüfen, welchen Arten man im Aquaterrarium ein Heim schaffen möchte. Fiel die Wahl auf eine Spezies, die nicht zum Standardprogramm in den Zoo- oder Gartenmärkten gehört, gibt es mehrere andere sehr gute Möglichkeiten des Erwerbs. In erster Linie sind es die vielen privaten Züchter, die Nachzuchten an interessierte Personen abgeben. Entsprechende Kontakte und Schildkröten findet man entweder über Terrarienvereine vor Ort (z. B. Stadtgruppen der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde – DGHT e.V.; siehe dazu www.dght.de) oder auf einer der Reptilienbörsen, die es zahlreich in vielen Regionen des Landes gibt. Kleinanzeigen im Internet sind natürlich auch eine Wahl. Nicht zuletzt gibt es auch Zoofachhändler mit Terraristikabteilung, die nicht nur Schmuck- und Höckerschildkröten, sondern auch wunderschöne andere Arten, die sich zur Haltung eignen, kompetent anbieten. Fazit also: Vor dem Erwerb über die Haltungsansprüche und Endgrößen der künftigen Pfleglinge informieren!
Home

Beiträge

Einsteigertipps

Artenschutz

Bildergalerie

Kleinanzeigen

Publikationen

Impressum