Literaturtipps:

Haltung von Wasserschildkröten

Ihr Hobby Wasserschildkröten

Zierschildkröten

Die Gelbwangen- Schmuckschildkröte Trachemys scripta scripta

Wie groß muss überhaupt ein Becken für Wasserschildkröten sein?

Die Beckenmaße sind abhängig von der Art und der Größe der gehaltenen Schildkröten. Mindestwerte sind die fünffache Rückenpanzerlänge als Beckenlänge zzgl. die Hälfte des errechneten Wertes als Terrarienbreite. Diese Werte sind nur die unterste Angebotsgrenze, die in jedem Fall großzügig übertroffen werden können. Für kleinere Wasserschildkröten wie z. B. Moschus- (Sternotherus spp.) und verschiedene Schlammschildkröten (Kinosternon spp.), Tropfenschildkröten (Clemmys guttata), aber auch männliche Zierschildkröten (Chrysemys picta), bieten sich Wasserbecken ab 100 cm Länge an. Für adulte Exemplare größerer Arten (z. B. Emydura subglobosa, Chelodina mccordi, Trachemys scripta) eignen sich Grundflächen ab 150 x 50 cm.

Home

Beiträge

Einsteigertipps

Artenschutz

Bildergalerie

Kleinanzeigen

Publikationen

Impressum