Literaturtipps:

Haltung von Wasserschildkröten

Ihr Hobby Wasserschildkröten

Zierschildkröten

Die Gelbwangen- Schmuckschildkröte Trachemys scripta scripta

Meine Schildkröte hat Eier gelegt, was nun?

Kam es zur Eiablage, werden die Eier – vorausgesetzt, es gibt ein „passendes“ Männchen dazu, die Eier also voraussichtlich befruchtet sind – vorsichtig geborgen und ohne sie zu drehen in einen schattig stehenden Brutapparat überführt. Die Eier werden vorsichtig von anhaftendem Substrat (meist Sand) gereinigt, z. B. mit einem kleinen Pinsel. Die Eier werden in einen mit Brutsubstrat (z. B. feuchtes Vermiculit) gefüllten Plastikbehälter gebettet (Futtertierboxen o. ä.). Hat man keinen handelsüblichen Inkubator zur Hand, kann mit einfachen Mitteln schnell selbst ein simpler, aber wirkungsvoller Brutkasten gebaut werden: Ein Aquarienbecken wird etwa 7-10 cm hoch mit Wasser gefüllt. Darin legt man einfach einen Ziegelstein o. ä.; darauf wird der Eibehälter gestellt. Über den Eibehälter wird eine schräg liegende Scheibe platziert, damit an der Abdeckung niederschlagendes Kondenswasser nicht auf die Eier tropft. Die Bruttemperatur wird über einen Aquarienheizstab im Wasser erreicht.

Home

Beiträge

Einsteigertipps

Artenschutz

Bildergalerie

Kleinanzeigen

Publikationen

Impressum